Blaue Stunde

Lieger Caesar im Traditionsschiffhafen

25. September 2017 23:22 Uhr
Christa Krings

Im 1930er-Jahre-Fieber: Christa Krings verwandelt sich in Gesangsstar Greta Keller

Foto: Horst Warneyer

Die „Blaue Stunde“ ist jene unwirkliche Zeit zwischen Tag und Nacht, in der besondere Dinge geschehen. Erst „Wenn die Sonne hinter den Dächern versinkt“, entsteht jene magische Atmosphäre, die einen „Blue Moon“ erstrahlen lässt und Versprechungen wie „Plaisir d’amour“ oder auch den „Stairway to the Stars“ eröffnen. Diese und andere Welthits aus vier Jahrzehnten sind zu hören, wenn Christa Krings das Publikum „Chez Moi“ einlädt: Sie beherrscht ein Repertoire in drei Sprachen zwischen Jazz-Klassikern und Schlagern, französischen Chansons und Balladen. Es ist ein Abend über Greta Keller (1903-1977), jene schillernde Wiener Künstlerin, an der sich sogar Marlene Dietrich ein Beispiel nahm und die André Heller einen Weltstar nannte. Singend und spielend erzählt Christa Krings von Sehnsucht, Liebe und Melancholie, ihre Stimme ist dabei zu ebenso feinen Nuancen zwischen Leidenschaft und Ironie fähig wie die ihres Vorbilds. Am Flügel wird sie musikalisch begleitet von Roun Zieverink, Super Visor von Stage Entertainment sowie Gründer und Pianist des Open Piano im kukuun Hamburg.

Nach „Hommage à Barbara“ ist dies das zweite sehr persönliche Programm der Hamburger Sängerin und Schauspielerin, in dem sie eine populäre Diva wieder zum Leben erweckt.

www.christakrings.de

Vorstellung: Donnerstag, 28.9.17 um 19.30 Uhr
Lieger Caesar, Traditionsschiffhafen in der Hafencity
Zugang: Am Sandtorkai 62, Ponton 6
Eintritt: Spende
Anmeldung: kontakt@christakrings.de

0 Kommentare

Sie können der erste Kommentator sein.

Schreiben Sie einen Kommentar.