Das Blaue vom Himmel … (Fundus Theater)

Fundus Theater

21. Februar 2018 21:54 Uhr

Als ein roter Luftballon platzte, brach ein Krieg aus. Die Bewohner von Ährenfeld, Dinglingen und Brodelmoor bewarfen sich mit Bällen und Spielzeug. Dies ist das Ende des Theaterstücks „Das Blaue vom Himmel …“, gezeigt am 16. Februar 18 im Fundus Theater.

Die Darstellerinnen Gyde Borth, Monika Els und Sylvia Deinert haben mit Hilfe von Figuren dargestellt, wie ein Krieg in der heutigen Gesellschaft entstehen könnte. Das Theaterstück hat wie ein Spiel begonnen. Es geht um drei Länder: Brodelmoor, Dinglingen und Ährenfeld. Brodelmoor sollte ein Entwicklungsland sein und wurde mit einem Billardtisch dargestellt. Dinglingen ist ein Industrieland. Es war eine Steinmauer mit einem leuchtenden QR-Code in der Mitte. Ich finde die Idee mit dem QR-Code ziemlich gut, da der QR-Code in der heutigen Gesellschafft sehr oft genutzt wird. Und Ährenfeld wurde mit einer kleinen Stadt dargestellt. Es liefert Rohstoffe nach Dinglingen, damit die Bewohner von Dinglingen ihre Erfindungen herstellen können. Ich finde das Stück gut, weil es ein schwieriges Thema ist, wie ein Krieg zwischen verschiedenen Gesellschaften entsteht und es im Stück verständlich erklärt wird.

Lilli Fee
Ida Ehre Schule, 7. Klasse

0 Kommentare

Sie können der erste Kommentator sein.

Schreiben Sie einen Kommentar.