Kindertheater Treffen „Auf die Plätze …“

Fundus Theater

31. Januar 2017 22:50 Uhr
Kindertheater Treffen 2017

Von den „Drei kleinen Schweinchen“ bis zu Goethes „Werther“: Kindertheater Treffen 2017

Text: Angela Dietz | Plakat: Kerstin Meyer & Claudia Zinnert | Foto: Theater Fata Morgana

„Fertig, los, das Spiel beginnt!“, heißt es vom 17. bis 23. Februar wieder im Fundus Theater in der Hasselbrookstraße 25 beim diesjährigen Kindertheater Treffen. Zu sehen sind zwölf ganz unterschiedliche, meist neue Produktionen der Schauspiel- und Figurentheater, darunter „Drachen Probe“, die inszenierte Theaterprobe des Gastgebers Fundus Theater, die Klassiker-Adaption vom Theater Triebwerk, „Werther.“ und „Es rumort im Schrank“, das fantastische Puppenspiel vom Theater Homunculus.

Ausgerichtet wird das Festival von den Vereinen „Kindertheaterszene Hamburg“ (kitsz e. V.) und „Arbeitskreis Hamburger Puppen- und Figurentheater“ (ahap e. V.) in Zusammenarbeit mit dem Fundus Theater. Die Hamburger Kulturbehörde fördert das Festival.

Das Publikum hat während des Festivals die einmalige Chance auf viele „Heimspiele“ in einer kompakten Woche, Stücke für Kids im Alter von 3 bis 14+ Jahren. Schließlich sind die Theatergruppen das ganze Jahr über in der Bundesrepublik und im benachbarten Ausland unterwegs.

So ist es kein Wunder, dass auch die Profis es genießen, wenigstens einmal im Jahr Zeit zu haben, die Arbeiten der Kollegen anzuschauen. Schauspieler, Figurenspieler und Regisseure, auch manche Bühnenbildner und Komponisten, treffen sich im kollegialen Kreis, um sich in Inszenierungsgesprächen auszutauschen. Und die Besucher haben die Möglichkeit, mit den Theatermachern im Festivalcafé im Fundus Theater in direkten Kontakt zu treten.

Frank Puchalla  von Theater Brekkekekex und kitsz e. V. kann es kaum erwarten, die Theatererlebnisse mit dem Publikum zu teilen: „Unsere Kunst lebt vom Teilen! Und einen besseren Ort als das Theater, um seine Sicht auf die Welt mit anderen zu teilen, gibt es nicht. Wenn Theater gelingt, dann heben sich Raum und Zeit auf und wir alle gemeinsam tauchen in die Geschichte ein und teilen eine Fantasie.“

Die künstlerische Produktivität lässt sich zuweilen auch an den vielfältigen Arbeiten Einzelner ablesen, die in wechselnden Konstellationen wirken, etwa Peter Markhoff, Gründer und langjähriger Leiter des Theater Mär, der andernorts Regie führt, beim Mapili Theater etwa. Zu nennen gäbe es viele. Zwei von ihnen sind der Ausstatter und Regisseur Marcel Weinand oder Stefanie Grau, Gründerin und Leiterin des Theaters Zeppelin auf dem Hoheluftschiff, die auch Regie führt oder selbst spielt.

Sowohl vorhandene Stoffe wie Märchen, Bilderbücher und Klassiker verwandelt die Fantasie der Theatermacher in Bühnenstücke, genauso wie sie eigene entwickeln: „Die Glücks-Bringer“ vom Theater Brekkekekex oder „Simon und Nuna“ vom Mapili Theater. Ganz neuartig ist die Adaption eines Brettspiels, nämlich „Obstgärtchen“, ein interaktives Theaterspiel vom Theater Mär.

Aus Krankheitsgründen verschoben werden musste die Premiere „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ vom Theater Fata Morgana. Es spielt am Sonnabend, den 18. Februar um 11 Uhr stattdessen aus dem Repertoire: „Der dickste Pinguin vom Pol“ für Zuschauer ab 4 Jahren.

Das Hamburger Theatermagazin GODOT wird das Hamburger Kindertheater Treffen wieder kritisch begleiten. Nach der „positiven Resonanz im vergangenen Jahr“, wie Gabriele Parnow-Kloth von ahap e. V. feststellte, werden auch wieder Schüler und Schülerinnen der Ida-Ehre-Schule unter Leitung von Kulturjournalist Sören Ingwersen Kritiken schreiben, die den Theatermachern präsentiert werden und auch online bei GODOT zu lesen sein werden.

Der dickste Pinguin vom Pol

Kurs auf Sardinien: „Der dickste Pinguin vom Pol“ (Hartmut Fiegen) hat das Frieren satt


Spieltermine

Freitag, 17. Februar, 18 Uhr
18 Uhr, kirschkern & COMPES: Kuckuck, Krake, Kakerlake (6+)

Sonnabend, 18. Februar
11 Uhr, Theater Fata Morgana: Der dickste Pinguin vom Pol (4+)
14 Uhr, Eckerken Theater: Der Froschkönig oder der eiserne Heinrich (7+)
16.30 Uhr, Theater Pina Luftikus: Ein Mond für die Prinzessin (5+)

Sonntag, 19. Februar
11 Uhr, Fundus Theater: Drachen Probe (5+)
14 Uhr, Homunculus Theater: Es rumort im Schrank (4+)
16.30 Uhr, Theater Brekkekekx: Die Glücks-Bringer (6+)

Montag, 20. Februar
10 Uhr, Theater Mär: Obstgärtchen (3+)

Dienstag, 21. Februar
10 Uhr, Mapili Theater: Simon und Nuna – Spaghetti, Sturm und Fahrradhelm (4+)

Mittwoch, 22. Februar
10 Uhr, Theater Zeppelin: Schnuddel baut ein Wolkenhaus (3+)
18 Uhr, Theater Triebwerk: Werther. (14+)

Donnerstag, 23. Februar
10 Uhr, BuehneBumm: Die drei kleinen Schweinchen (3+)

Die Premiere „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ vom Theater Fata Morgana
ist auf Sonntag, 14. Mai 2017, um 16 Uhr verschoben worden.

www.hamburger-kindertheater.de

Fundus Theater, Hasselbrookstraße 25
Kartentelefon: 250 72 70 / Online-Tickets: www.fundus-theater.de

0 Kommentare

Sie können der erste Kommentator sein.

Schreiben Sie einen Kommentar.