Kuckuck, Krake, Kakerlake (Fundus Theater)

kirschkern & COMPES im Fundus Theater

1. März 2017 1:33 Uhr

„Wirkliche Dinge sind oft seltsamer als ausgedachte Dinge“, erzählte Mademoiselle Kuckuck, gespielt von Sabine Dahlhaus. Außerdem geht es noch um Professor Kakerlak, der von Judith Compes gespielt wurde.

Ein anderer Satz war: „Das Männchen ist schwanger vom Weibchen, was für ein Tier, das Seepferdchen!“ Vom Kuckuck bis zum Anglerfisch, man lernt viel über Tiere, für die man sich sonst gar nicht interessiert hat. Mit Spaß trotzdem lernen? Das geht im Theaterstück „Kuckuck, Krake, Kakerlake“!

Mit Witz zum Erfolg des Applauses. Es gab viel Stimmung im Saal, besonders beim Anglerfisch, wo Mademoiselle Kuckuck durch die Gänge des Publikums geht, mit ihren Händen ein großes Maul gestikuliert und mit einem lauten „Haps“ das Publikum erschreckt. Den Eltern von kleineren Kindern sollte bewusst sein, dass schwierige Wörter wie „Pimmelwartezimmer“ benutzt werden.

Emma
Ida Ehre Schule, 6. Klasse

0 Kommentare

Sie können der erste Kommentator sein.

Schreiben Sie einen Kommentar.