Neu: Barbara Kisseler Theaterpreis

Auszeichnung der Kulturbehörde

19. November 2016 23:52 Uhr

Kaum hat ExxonMobil den renommierten Pegasus-Preis für Privattheater kommentarlos gestrichen, ruft die Kulturbehörde mit Unterstützung der Hermann Reemtsma Stiftung den „Barbara Kisseler Theaterpreis“ ins Leben. Im Gegensatz zum Ölgiganten weiß die Stiftung offenbar, wo Geld gut angelegt ist und hat sich gleich zu einer 10-jährigen Förderung bereiterklärt. Der Preis zu Ehren der im Oktober verstorbenen Hamburger Kultursenatorin Barbara Kisseler ist mit 50.000 Euro dotiert und soll jährlich mit Hilfe eines anonymen Jurors an ein Privat- oder Staatstheater vergeben werden.

0 Kommentare

Sie können der erste Kommentator sein.

Schreiben Sie einen Kommentar.