Singen macht glücklich

„Musical Rocks“, CCH

27. April 2012 11:19 Uhr
Musical Rocks

Nadine Schreier (vorne) als „Lady Marmelade“

„Musical Rocks!“ macht präzise, was der Titel sagt: Eine vierköpfige Live-Band auf der Bühne rockt Sänger und Tänzer durch ein Best-Of bekannter Musicals. Die Power des Rockkonzerts passt bestens zu den großangelegten Gefühlen eines Musicalabends. Der zeigt berühmte Szenen aus Lieblingsmusicals, darunter „Die Schöne und das Biest“, „Tanz der Vampire“, „Mamma Mia“ und „Dirty Dancing“.

Ganz vorne an der Rampe dabei: Die Hamburgerin Nadine Schreier, Solistin und Star der Show. Für sie ist es besonders aufregend, nach langer Pause wieder in ihrer Heimatstadt aufzutreten. „Es braucht nur eine einzige Freundin im Publikum zu sitzen, schon werde ich nervös!“ gesteht die 29-Jährige. Und ins Congress Centrum Hamburg werden viele Freunde kommen, ihretwegen. Auch ihre Oma! Ihr hat Nadine viel zu verdanken, denn sie gab der unglücklichen Abiturientin den entscheidenden Hinweis auf die Joop van den Ende Academy, die 2003 in Hamburg den ersten Ausbildungsgang zum Musicaldarsteller startete. „Ich hatte gerade die Ausbildung zur Hotelfachfrau im Atlantic begonnen“, erinnert sich Nadine Schreier, „Udo Lindenberg brachte ich jeden Morgen sein Frühstück!“ Doch das konnte nicht über ein Gefühl hinweg täuschen, „dort falsch zu sein!“ Ihr fehlte das Singen. So lange sie denken kann, hat sie gesungen: Als Kind zu Hause, dann bei den Alsterspatzen, später im Chor der Hamburgischen Staatsoper, schließlich auf der CD den Sesamstraßen-Ohrwurm „Wer, Wie, Was?“ 1995 bei der Echo Verleihung sang sie sogar mit Tina Turner, Meatloaf und der Kelly Family gemeinsam. Aber auf die Idee, ihren Traum zum Beruf zu machen, kam sie nicht. Zur Aufnahmeprüfung an der Musical-Academy ging sie dennoch – und erschrak, weil die Mitbewerber singen UND tanzen konnten. Sie bekam trotzdem einen der 16 begehrten Ausbildungsplätze, „weil ich mich gut verkauft habe. Was mit den Beinen nicht klappte, habe ich durch ein strahlendes Lächeln wettgemacht!“ Schon während der dreijährigen Ausbildung, „die wirklich hart war“, wollte das Berliner Theater des Westens sie für die weibliche Hauptrolle in „Drei Musketiere“. Es folgten Engagements in „Hairspray“, „Footloose“ und nun für „Musical Rocks!“ An dieser Show schätzt sie, dass der Kontakt zum Publikum so direkt ist, „nach dem zweiten Song toben die Zuschauer, singen und tanzen in den Gängen!“ Und sie mag die extrem unterschiedlichen Stimmungen des Abends, bei ihrem Lieblingssong „Hopelessly Devoted“ aus dem Musical „Grease“ kann sie sich „fallen lassen“, und als „Lady Marmelade“ in knappen Dessous richtig aufdrehen. „Wenn ich singe, bin ich glücklich.“

CCH, 27. und 28.4. um 20 Uhr, Tickets 33,80 bis 64,80 Euro, Tel. 04131-69 72 200

Text: Dagmar Ellen Fischer
Foto: Funke Media

0 Kommentare

Sie können der erste Kommentator sein.

Schreiben Sie einen Kommentar.