FÖRDERER





Als Thea­ter Förder­mit­glied eines Online-Maga­zins werden, das kritisch und unab­hän­gig über Thea­ter berich­tet – wie passt das zusam­men? Für uns sehr gut! In Zeiten, in denen Tage­zei­tun­gen ihre Kultur­res­sorts eindamp­fen, ihre Regio­nal­teile einstel­len und die Print­me­dien sich insge­samt in einer Krise befin­den, möchte GODOT die Hambur­ger Thea­ter – auch jene, die in den Medien sonst wenig Reso­nanz finden – wieder mehr ins Gespräch brin­gen. Wir glau­ben, dass die öffent­li­che Ausein­an­der­set­zung mit dem, was auf Hamburgs Bühnen geschieht, für eine Stadt wie diese uner­läss­lich ist. Wir glau­ben, dass Thea­ter­be­su­cher unab­hän­gige Kriti­ker­mei­nun­gen als Denk­an­stoß und Orien­tie­rungs­hilfe nutzen. Wir glau­ben, dass insbe­son­dere die Thea­ter davon profi­tie­ren, wenn ihre künst­le­ri­sche Arbeit sich in einem viel­stim­mi­gen öffent­li­cher Diskurs spie­gelt. Natür­lich gibt es posi­tive und weni­ger posi­tive Kriti­ken. Aber die schlech­teste Kritik ist immer noch die, die gar nicht erst erscheint. Thea­ter darf nicht in ein öffent­li­ches Schwei­gen münden! GODOT möchte die Neugier schü­ren auf die über vier­zig klei­nen, mitt­le­ren und großen Bühnen, die Hamburg zu bieten hat. Das können wir aber nur, wenn unsere Arbeit hono­riert wird. Da wir unser Ange­bot werbe­frei und kosten­los abie­ten, sind wir auf Spen­den und Förder­mit­glie­der ange­wie­sen, um unsere Arbeit fort­set­zen und auswei­ten zu können.

Sie bzw. Ihr Thea­ter möchte dazu beitra­gen, dass GODOT auch zukünf­tig über Ihr Thea­ter berich­ten kann? Wir freuen uns über jede Spende und bespre­chen gerne mit Ihnen persön­lich die Möglich­kei­ten einer Förder­mit­glied­schaft.

GODOT gibt es auch auf Face­book und Twit­ter.