Meldung

Die Schöne Müllerin

Hauptkirche St. Petri
Benefizkonzert mit Lesung zugunsten Hinz&Kunzt

Manch­mal gera­ten Menschen nach Tren­nung, Schei­dung oder Tod des Part­ners in soziale Not. Stefan Weil­ler, Jour­na­list aus Frank­furt, setzte sich künst­le­risch mit diesem Thema ausein­an­der und führte viele Inter­views mit Hinz&Kunzt-Verkäufern. Die Inter­view­part­ner, die alle obdach­los sind oder waren, wurden zum Thema Liebe befragt. Ihre Geschich­ten von Liebe und ihrem Schei­tern oder vergeb­li­chen Hoffen werden in dem Projekt erzählt und verbin­den sich mit dem Lieder­zy­klus „Die Schöne Mülle­rin“ von Franz Schu­bert.

Groß­for­ma­tige Video­pro­jek­tio­nen, Jazz meets Klas­sik und Lieder von Fried­rich Holla­en­der runden das multi­me­diale Gesamt­kunst­werk ab.

Spre­cher: Dagmar Manzel, Sebas­tian Rudolph, Gustav Peter Wöhler
Solis­ten: Chris­tina Schmid (Sopran), Susanna Frank (Mezzo­so­pran), Theo­dore Browne (Tenor)
Instru­mente: Hedayet Djed­di­kar (Klavier), Mónica Rincón (Harfe), Claus Bant­zer (Orgel) und Mitglie­der des Harve­ste­hu­der Kammer­chors, Jazz Duo Fragile (Berlin)
Video: Ralf Kopp

Mitt­woch, 18.11., 19.30 Uhr, Haupt­kir­che St. Petri, Eintritt frei, um Spen­den für Hinz&Kunzt wird gebe­ten. www.die-schoene-muellerin.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*