Highlight / Kinder & Jugend / Vorbericht

„Bühnenflug“

Großes Theater für kleine Leute
Die Glücksbringer

Glück bringt das Thea­ter Brekkekekex

„Bühnen­flug“ heißt ein neues Projekt im Bereich Kinder- und Jugend­thea­ter. Freie Grup­pen sind jeden letz­ten Sams­tag im Monat – von Mai bis Dezem­ber 2012 – zu Gast in unter­schied­li­chen Thea­ter­häu­sern. „Die Glücks­brin­ger“ heißt der Opener vom Thea­ter Brek­ke­kekex am Sams­tag, den 26. Mai im Hambur­ger Sprech­werk – ein gutes Omen!

Groß ist sie und viel­fäl­tig, die freie Kinder- und Jugend­thea­ter­szene in Hamburg. Doch die Grup­pen verfü­gen über keine eige­nen Spiel­stät­ten. Wer die Szene nicht kennt, findet sie bzw. ihre Vorstel­lun­gen kaum, denn sie laufen immer „woan­ders“. Ob Thea­ter Brek­ke­kekex, Thea­ter am Strom, Kirsch­kern & COMPES, Thea­ter Pina Lufti­kus, Thea­ter Trieb­werk, das Ambrella Figu­ren­thea­ter oder Tandera Thea­ter – selten wird in den Medien berich­tet. Obwohl einige der Ensem­bles preis­ge­krönte Produk­tio­nen insze­nier­ten und die freien Kinder- und Jugend­thea­ter über­re­gio­nal einen guten Ruf genie­ßen, ist die öffent­li­che Wahr­neh­mung gering,

Dem wollen Thea­ter­leute und auch die Kultur­be­hörde nun entge­gen­wir­ken. Kultur­se­na­to­rin Barbara Kisse­ler hat sich für die Koope­ra­tion mit den Häusern Hambur­ger Sprech­werk, St. Pauli-Thea­ter, das kleine Hofthea­ter, Opera stabile, Junges Schau­spiel­haus, Ohnsorg Thea­ter, Komö­die Winter­hu­der Fähr­haus und Thalia Thea­ter einge­setzt. Initi­iert wurde die Gast­spiel­reihe vom Verband KITSZ (Kinder­Thea­ter­Szene Hamburg). Geför­dert wird der „Bühnen­flug“ von der Kultur­be­hörde, der Hambur­gi­schen Kultur­stif­tung und der Kreativgesellschaft.

„Das ist eine Art soli­da­ri­scher Rück­schluss, denn wir haben uns beispiels­weise auch für das Schau­spiel­haus stark gemacht“, kommen­tiert Uwe Schade vom Thea­ter Trieb­werk den „Bühnen­flug“. Und er setzt auf eine Fort­set­zung im kommen­den Jahr: „In Schles­wig-Holstein und in Nord­rhein-West­fa­len gibt es vergleich­bare Reihen.“ Gezeigt werden Produk­tio­nen der letz­ten drei Jahre.

Text: Angela Dietz
Foto: Thea­ter Brekkekekex

Termine:
Sa., 26. Mai, 15.30 Uhr, Thea­ter Brek­ke­kekex: „Die Glücks­brin­ger“, Hambur­ger Sprechwerk
Sa., 30. Juni, 15.30 Uhr, Ambrella Figu­ren­thea­ter: „Die Stadtmaus und die Land­maus“, St. Pauli-Theater
Sa., 28. Juli, 15.30 Uhr, Tandera Thea­ter: „Das Geheim­nis der roten Ente“, Das kleine Hoftheater
Sa., 25. August, 15.30 Uhr, Thea­ter am Strom: „Für immer das Meer“, Opera Stabile
Sa., 29. Septem­ber, 18.00 Uhr, Kirsch­kern & Compes: „ERNEST oder wie man ihn vergisst“, Junges Schauspielhaus/Malersaal
Sa., 27. Okto­ber, 15.30 Uhr, Thea­ter Pina Lufti­kus: „Frau Meier, die Amsel“, Ohnsorg Theater/Studiobühne
Sa., 24. Novem­ber, 15.30 Uhr, Thea­ter am Strom: „Als die Wale sich die Schuhe ausge­zo­gen haben“, Thea­ter Kontraste/Komödie Winter­hu­der Fährhaus
Sa., 29. Dezem­ber, 15.30 Uhr, Thea­ter Trieb­werk: „Vom Fischer und seiner Frau“, Thalia Theater/Gaußstraße

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*