Highlight / Meldung

Wortgefechte im Sprechwerk

Hamburger Sprechwerk
Antarktis

Star­kes Gedan­ken­ex­pe­ri­ment über das Archi­vie­ren von Erin­ne­rung: „Antark­tis“

Foto: Stefan Malzkorn

Ein krea­ti­ves Ballungs­zen­trum, das Künst­lern unter­schied­lichs­ter Couleur als Gast­spiel­ort dient, war das Sprech­werk ja schon immer. Neben Insze­nie­run­gen des Sprech­thea­ters, Auffüh­run­gen für Kinder und Tanz­per­for­man­ces lockt das Thea­ter auch mit famo­sen Eigen­pro­duk­tio­nen die Besu­cher in der Klaus-Groth-Straße nahe dem Berli­ner Tor. Im Rahmen der neuen Reihe „Wort­ge­fechte“ hat das Sprech­werk im August nun gleich zwei eigene Insze­nie­run­gen auf die Bühne gebracht: die umju­belte Urauf­füh­rung von Chris­tina Kette­rings „Antark­tis“, gefolgt von „Die sata­ni­schen Verse / Liebes­kon­zil“ nach Salman Rush­die und Oskar Panizza – zwei Autoren, die heftigste Wort­ge­fechte entfes­selt haben …

Antark­tis: 23.9., 24.9., 7.10. u. 8.10., 20 Uhr
Die sata­ni­schen Verse / Liebes­kon­zil: 2.10., 20 Uhr, Hambur­ger Sprech­werk

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*