Highlight / Schauspiel / Vorbericht

Wortpicknick, Planten un Blomen

Open-Air-Sommertheater, No. 12, Juli–September 2014
Worte stürzen aus Rosenbeeten, Töne klingen durch die Gräser ...

Worte stür­zen aus Rosen­bee­ten, Töne klin­gen durch die Gräser …

Viele Bühnen lassen ihre Vorhänge in den Sommer­mo­na­ten geschlos­sen. Viele Thea­ter­ma­cher treibt es nach drau­ßen: auf Plätze und in Parks, an Flee­trän­der und aufs Wasser, durch Stra­ßen und an Strände. Unser zwölf­ter Open-Air-Blick schweift zum Musik­pa­vil­lon in Plan­ten un Blomen.

Formu­lie­run­gen lauern hinter Hecken, Worte stür­zen aus Rosen­bee­ten, Töne klin­gen durch die Gräser, Meta­phern plät­schern durch den lauschi­gen Abend. Auf einer Decke halten die Worte ein Stell­dich­ein – unheim­li­che Worte, Adjek­tive zum Rote-Ohren-Bekom­men, Gereim­tes, lustige Phra­sen, nach­denk­lich-philo­so­phi­sche Zeilen, Hambur­gi­sches und Verrück­tes aus ande­ren Welten. Bei Wein und kuli­na­ri­schen Peti­tes­sen (am Ort des Gesche­hens zu erste­hen oder selbst heran­zu­tra­gen) lesen und spie­len Hambur­ger Autoren, Schau­spie­ler und Musi­ker für die Picknickgäste.

16.7.2104, 20.15 Uhr. „Abend­li­che schnelle Nummern!“ 
Quickies, Lyrik, Sex & Crime mit Gunter Gerlach und Chris­tian Maintz

20.8.2014, 20.15 Uhr „Faust aufs Auge – Titel toter Dich­ter, neu aufgelegt“ 
Die Story-Teller von Barner 16 & die Autorin Daniela Chme­lik und Clau­dius Mach tischen Lite­ra­tur auf.

10.9.2014, 19.15 Uhr „Wo die großen Damp­fer schlafen“
Da wird selbst Wolf­gang Borchert weich!“ Eine musi­ka­li­sche Lesung mit den Hambur­ger Schau­spie­lern Stephan Möller-Titel und Jochen Klüßen­dorf und Texten von W. Borchert

Der Eintritt zum lite­ra­ri­sche Pick­nick in Plan­ten un Blomen ist frei, doch sind Hutspen­den erwünscht. Ohne einen reser­vier­ten Autor am betisch­deck­ten Tisch, ohne steife Stuhl­rei­hen. Jede/r bringt sich ihre/seine Sitz­ge­le­gen­heit selbst mit oder nutzt die Sitz­mög­lich­kei­ten im Park. Recht­zei­ti­ges Kommen sichert lauschige Plätze. 

Weiter Infos: hier.

Foto: Torre Aqua c/o Scheune

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*