NEUSTE ARTIKEL

Schätze finden und heben
Interview / Kinder & Jugend

Schätze finden und heben

Judith Compes über Humor, Inspiration und Vertrauen

Seit 2007 gibt es den mit insge­samt 10000 Euro dotier­ten Hambur­ger Kinder­thea­ter­preis, gestif­tet von der Gesell­schaft Harmo­nie in Koope­ra­tion mit der Hambur­gi­schen Kultur­stif­tung. Mit dem Preis sollen alle zwei Jahre drei „heraus­ra­gende Produk­tio­nen der freien Kinder­thea­ter­szene Hamburgs ausge­zeich­net werden, die durch Origi­na­li­tät und Quali­tät über­zeu­gen und damit neue künst­le­ri­sche Impulse setzen.

Elfen im Park
Kritik / Schauspiel

Speed-Soap im Wohlerspark

„Dynasty – Der Nibelungen-Clan“, Elfen im Park

Zum Schluss kommt es raus: Nicht die Thea­ter­fas­sung der „Nibe­lun­gen“ von Fried­rich Hebbel war das Vorbild für den „Nibe­lun­gen-Clan”, sondern Sekun­där­li­te­ra­tur zu den Denver- und Dallas-Clans. So plat­zier­ten die Elfen dieses Mal eine Soap zwischen die Bäume und Grab­steine in den Wohlers Park, die alles zu bieten hatte. Elfen im Park

Jubiläumssaison am Ernst Deutsch Theater
Schauspiel / Vorbericht

Jubiläumssaison am Ernst Deutsch Theater

„Die Physi­ker“ von Fried­rich Dürren­matt verste­cken derzeit auf der Bühne des Ernst Deutsch Thea­ters mal wieder Abend für Abend ihre Genia­li­tät hinterm Wahn­sinn. Damit ihre Erfin­dun­gen ja nicht in der Welt bekannt werden. Denn diese Physi­ker sind von den unheil­vol­len Folgen ihres Denkens in der ganz norma­len Welt zutiefst über­zeugt.

Der blaue Engel
Schauspiel / Vorbericht

Der blaue Engel

„Der blaue Engel“, Komödie Winterhuder Fährhaus

Da wird der berühmte Film­klas­si­ker nach dem ebenso berühm­ten Roman „Profes­sor Unrat“ wohl auf unter­halt­sam-schlüpf­ri­ges Tingel­tan­gel redu­ziert? So könn­ten Thea­ter­freunde und Kunst­be­flis­sene denken. Tingel­tan­gel schon. Dafür steht bereits das Bühnen­bild. Ein großes Karus­sell auf einer eigens für diese Insze­nie­rung instal­lier­ten Dreh­bühne.

Anna Gramms Ansichten / Kolumne

Diesmal: „Spielzeitvorschau“

Neulich disku­tier­ten wir die Spiel­zeit­vor­schau beim Fami­li­en­es­sen. Viola zischte: „Super, ich geh in „My fair Lady“ und seh mir an, wie Eliza utopisch Vers singt und so Elizas Pech virtuos vermit­telt.“ Dann wird in dieser Saison in der Tivoli-Scherz-Pause zum ersten Mal Victors Spezie Hula-Hupp zeigen. Opa zischelte: „Virus“ weil er so einen Kram „un peu“ lasziv erotisch fand und außer­dem tadelte: „Du spaest Rico zu viel auf den Po.“ Victor antwor­tete: „Ja, ja, aber Du schaust zivile Oper, gerade da geht es doch zur Sache.“

En Sommernachtsdroom
Kritik / Schauspiel

Das neue Ohnsorg Theater

Diesem wunder­ba­ren Ohnsorg-Inten­dan­ten ist es gelun­gen, den ebenso wunder­ba­ren Briten und Wahl­ham­bur­ger Michael Bogd­a­nov, der einige Jahre die Inten­danz des gegen­über­lie­gen­den Deut­schen Schau­spiel­hau­ses inne­hatte, für die Eröff­nungs­in­sze­nie­rung des neuen Hauses zu gewin­nen – dazu noch mit Shake­speares „Sommer­nachts­traum“ op platt.

Drehbühne / Größen von Gestern

Unberechenbar, aufbrausend, jähzornig

Ulrich Wildgruber

Als am Berli­ner Ku’damm noch das berühmte Keller­lo­kal „Aschin­ger“ exis­tierte, wo es „der Welt beste Erbsen­suppe mit Einlage“ gab und dieses köst­li­che gold­far­bene Bier, saßen dort an einem ruhi­gen Herbst­abend – es mag zehn Jahre vor dem Mille­nium gewe­sen sein – drei Männer beiein­an­der, so um die 55, genos­sen das gastro­no­misch Gebo­tene und riefen sich – zunächst gut gelaunt – Ereig­nisse aus der Schul­zeit in Erin­ne­rung, die sie ehedem bis zum Abitur gemein­sam auf dem Biele­fel­der Helm­holtz-Gymna­sium verbracht hatten.

Theaterschiff
Drehbühne / Hinterm Vorhang

„Das Schiff“ wird 100

Die Möwen krei­schen. Es riecht nach Hafen. Stolz und schön liegt im Niko­laifleet, im Wech­sel­spiel von Ebbe und Flut, fest vertäut am Musen­kai: das Hambur­ger Thea­ter­schiff mit dem kurzen Namen „Das Schiff“. Bei Hoch­was­ser fahren mit Touris­ten bela­dene Ausflugs­boote vorbei. Dann kommt der ehema­lige Besa­ne­wer biswei­len stark ins Schau­keln. Und […]

GODOT Nr. 8 – Juni 2011
Archiv

GODOT Nr. 8 – Juni 2011

Down­load als PDF

GODOT Nr. 7 – Mai 2011
Archiv

GODOT Nr. 7 – Mai 2011

Down­load als PDF