Musiktheater

Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys
Highlight / Kritik / Musiktheater

Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys

Laeiszhalle

Die Anzüge sind nur Fassade, denn die vier Herren darun­ter können auch anders: „Ulrich Tukur & die Rhyth­mus Boys“ feiern 20. Geburts­tag. Zu diesem Anlass hauen sie kräf­tig in die Tasten und auf die Kacke. „Let’s Misbe­have“: Der Titel des Jubi­lä­ums­pro­gramms ist ein Frei­brief fürs Daneben-Benehmen. […]

Gustav Peter Wöhler
Highlight / Interview / Musiktheater

Musik ist für mich ein Trost

Interview mit Gustav Peter Wöhler

Seinen beiden Leiden­schaf­ten räumt Gustav Peter Wöhler gleich­be­rech­tigt viel Zeit im Leben und im Termin­ka­len­der ein: Er ist Schau­spie­ler und Sänger. Doch der Jahres­an­fang 2016 gehört der Band, die seinen Namen trägt: Am 20. Februar star­tet die Gustav Peter Wöhler Band mit neuem Programm in der Hambur­ger Laeiszhalle die „Shake a Little Tour“!  […]

Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys
Highlight / Musiktheater / Vorbericht

Ulrich Tukur & die Rhythmus Boys

Laeiszhalle

Seit zwan­zig Jahre spie­len sie zusam­men – und beneh­men sich immer noch wie über­mü­tige Kinder: Ulrich Tukur und die Rhyth­mus Boys. Das runde Jubi­läum kommt ihnen gerade recht, um sich so rich­tig dane­ben zu beneh­men: „Let’s misbehave“ […]

Barbara Kisseler
Highlight / Interview / Interview / Interview / Kinder & Jugend / Musiktheater / Schauspiel

Zehn Jahre Theaterpreis „Der Faust“

Interview mit Barbara Kisseler

Am 14. Novem­ber wurde in Saar­brü­cken zum zehn­ten Mal der Deut­sche Thea­ter­preis DER FAUST in acht Kate­go­rien verlie­hen. Veran­stal­ter sind der Deut­sche Bühnen­ver­ein, die Bundes­län­der, die Kultur­stif­tung der Länder und die Deut­sche Akade­mie der Darstel­len­den Künste. […]

Salon Français
Highlight / Musiktheater / Vorbericht

Salon Français

Logensaal der Hamburger Kammerspiele

Ihr Fran­zö­sisch-Wort­schatz reicht über Porte­mon­naie und Baguette nicht hinaus? Macht nichts. Wich­ti­ger ist, dass Sie Lust auf fran­zö­si­sche Chan­sons, den passen­den Wein und die dazu gehö­rende Lebens­art haben. Dann sind Sie hier rich­tig: im „Salon Fran­çais“ des Logen­saals in den Hambur­ger Kammerspielen. […]

Kritik / Musiktheater

Macbeth

Kampnagel

Starre Augen blicken ins Publi­kum: Fotos von toten Menschen werden groß­for­ma­tig auf die Bühnen­rück­wand proji­ziert. Diese Bilder sind nur schwer auszu­hal­ten, doch wech­seln sie mit großen akus­ti­schen Glücks­mo­men­ten: Verdis Oper „Macbeth“, gespielt vom wunder­ba­ren Orches­ter „No Borders“, und die betö­ren­den Stim­men der Sänger. […]

Kritik / Musiktheater

Jephta

Kampnagel

Eine Geschichte aus dem Alten Testa­ment zu Kirchen­mu­sik des 18. Jahr­hun­derts mit Kunst­ge­sang in engli­scher Spra­che — das hätten zwei lange Stun­den werden können. Statt­des­sen war es groß­ar­ti­ges Musik­thea­ter: In den Händen von Regis­seu­rin Lydia Steier mutiert Händels Orato­rium „Jephta“ zum unter­halt­sa­men Abend. […]

Les Troyens
Highlight / Kritik / Musiktheater

Les Troyens

Staatsoper Hamburg

Hector Berlioz’ Opern-Unge­tüm „Les Troy­ens“ – viele halten es für unspiel­bar: fünf­ein­halb Stun­den ohne strin­gente Drama­tur­gie und mit vielen Monu­men­tal-Arien, die Sängern wie Zuhö­rern großes Durch­hal­te­ver­mö­gen abver­lan­gen. An der Staats­oper gelingt es, dieses Unge­tüm zu zähmen. […]

Somnambulia
Highlight / Kritik / Musiktheater

Somnambulia

Schmidts Tivoli

„Was denkt Ihr, wie geht es bei uns Zuhause zu?“, fragt Caro­lin Forten­ba­cher unver­mit­telt ins Publi­kum. Mutige aus den ersten Reihen rufen Adjek­tive wie „span­nend“, „chao­tisch“… Ganz falsch. „Kitschig“ korri­giert die Sänge­rin mit der Fünf-Okta­ven-Stimme und singt mit ihrem Mann Sascha Roter­mund aus dem Nähkäst­chen: „Inti­mate Night“ heißt das Format, […]

Persona
Highlight / Kritik / Musiktheater

In the Locked Room / Persona

Opera stabile

„Du Sau! Du redest jetzt mit mir!“ – Unge­wohnt direkte Töne schlägt Michael Lange­mann in seiner Auftrags­oper „Persona“ in der Opera stabile an – auch musi­ka­lisch. Denn das Orches­ter unter der Leitung von Daniel Carter sitzt in einer Schneise, quasi auf Tuch­füh­lung mit dem Publikum, […]